Arbeitsverhältnis sichern

Damit die Arbeitsplätze von schwerbehinderten Menschen nicht in Gefahr geraten, sind bei auftretenden Problemen immer präventive Maßnahmen zu ergreiffen.

Die beiden folgenden Maßnahmen dienen einer Sicherung von Arbeitsverhältnissen:

Betriebliche Eingliederung

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement ist eine präventive Aufgabe des Arbeitgebers: Frühzeitig handeln, um zu verhindern, dass Beschäftigung aus gesundheitlichen Gründen in Gefahr gerät.

[weitere Informationen...]

Präventionsverfahren

Arbeitgeber sind zur Prävention in ihren Betrieben und Dienststellen verpflichtet! Sie müssen beim Eintreten von Schwierigkeiten, die das Arbeits- oder Beschäftigungsverhältnis mit einer schwerbehinderten Person gefährden können, frühzeitig die Schwerbehindertenvertretung, den Betriebs- oder Personalrat und das Integrationsamt einschalten. Die Verpflichtung trifft alle Arbeitgeber, öffentliche und private, unabhängig von der Beschäftigungspflicht.

[weitere Informationen...]


Mit dieser systematischen Vorgehensweise können gesundheitlich belastende Arbeitssituationen rechtzeitig erkannt und behoben werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf unseren Seiten für die Arbeitgeber unter "Arbeitsverhältnis sichern".

Literaturtipp:

ZBFS: Wegweiser für behinderte Menschen
Wegweiser für Menschen mit Behinderung
Rechte und Nachteilsausgleiche

Die wichtigsten Ansprüche und Rechte für Menschen mit Behinderung, sowie die dafür zuständigen Stellen finden Sie in unserem "Wegweiser für Menschen mit Behinderung".

Der Wegweiser ist auch in "Leichter Sprache" erhältlich!

BIH ZB Ratgeber BEM

​  Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)

  • Fragen und Antworten
  • Tipps für die Praxis
  • Rechtliche Grundlagen

  hier als PDF-Datei erhältlich

Ein schwerbehinderter junger Mann arbeitet in einem Betrieb an einer Maschine.
Landesamt
Logo des Zentrum Bayern Familie und Soziales
Achtung! Gesetzesänderungen im SGB IX

Logo SGB IX 2018
Durch das Bundesteilhabegesetz wird das Sozialgesetzbuch, Neuntes Buch (SGB IX) geändert. Ab 2018 verschiebt sich dadurch im großen Umfang die Paragrafenfolge, wodurch die Angaben in älteren Publikationen möglicherweise nicht mehr dem aktuellen Gesetzesstand entsprechen.
Den ab 2018 gültigen Gesetzestext finden Sie in der neuen Publikation Sozialgesetzbuch IX.
Informationen über die gesetzlichen Änderungen finden Sie auf dieser Seite der BIH.