Bayerisches Krippengeld

Einführung eines Bayerischen Krippengeldes

Der bayerische Ministerrat hat am 1. Oktober 2019 den Gesetzentwurf zur Einführung eines Bayerischen Krippengeldes im zweiten Durchgang nach erfolgter Verbändeanhörung beschlossen. Der Gesetzentwurf wird nun dem bayerischen Landtag zur parlamentarischen Behandlung zugeleitet.

Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres haben einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. In Kindertageseinrichtungen und Tagespflege werden Familien bei ihrem natürlichen Recht zur Bildung, Erziehung und Betreuung ihrer Kinder unterstützt. Dabei dürfen Elternbeiträge keine Zugangshürde zur Erziehung und Bildung darstellen.

Damit die Inanspruchnahme eines Betreuungsplatzes nicht aus finanziellen Gründen scheitert, werden bereits seit 1. April 2019 die Elternbeiträge für alle drei Kindergartenjahre vom Freistaat Bayern bezuschusst. Die Auszahlung des Beitragszuschusses erfolgt im Rahmen der kindbezogenen Förderung nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) direkt an die Gemeinden. Ein Antrag der Eltern ist nicht erforderlich.

Zusätzlich zum Beitragszuschuss für die gesamte Kindergartenzeit führt der Freistaat Bayern vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags das Krippengeld ein. Geplant ist die Einführung mit Wirkung ab dem 1. Januar 2020. Damit werden Eltern bereits ab dem ersten Geburtstag ihres Kindes mit monatlich bis zu 100 Euro pro Kind bei den Kinderbetreuungsbeiträgen entlastet, wenn sie diese tatsächlich tragen. Das Krippengeld erhalten nur Eltern, deren Einkommen eine bestimmte haushaltsbezogene Einkommensgrenze nicht übersteigt.

Neben den Eltern können auch Adoptionspflegeeltern und Pflegeeltern vom Krippengeld profitieren. Das Krippengeld knüpft an die Betreuung in einer nach dem BayKiBiG geförderten Einrichtung oder Tagespflege an.

Die Auszahlung erfolgt auf Antrag durch das Zentrum Bayern Familie und Soziales direkt an die Antragstellenden.

Ein Informationsblatt zum Krippengeld sowie den aktuellen Gesetzesentwurf können Sie unter www.stmas.bayern.de/sozialpolitik-info/index.php abrufen.

Nähere Informationen erhalten Sie zukünftig auf dieser Seite.

Ergänzend steht ein Servicetelefon unter 0931 32090929 zur Verfügung.