Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft und Heizung (KdU)

Allgemein

Der Bund beteiligt sich gemäß § 46 Abs. 5 ff. SGB II zweckgebunden an den kommunalen Ausgaben für die Leistungen für Unterkunft und Heizung. Hierbei gelten landesspezifische Beteiligungsquoten, deren Höhe sich aus den gesetzlich festgelegten Werten nach § 46 Abs. 6 und 7 SGB II sowie den mit der Bundesbeteiligungs-Festlegungsverordnung (BBFestV) anzupassenden Werten nach § 46 Abs. 8 und 9 SGB II ergeben. Die Werte nach den Absätzen 8 und 9 unterliegen sowohl einer Revision als auch seit 2018 in Bayern einer interkommunalen Umverteilung. Grundlage für die Revision und interkommunale Umverteilung sind die Vorschriften des § 46 Abs. 10 SGB II sowie Art. 3 Abs. 2 und 3 AGSG i. V. m. § 1 AVSG.

 

Aktuelles

18.07.2022
Der Bundesrat hat in seiner 1023. Sitzung am 08. Juli 2022 der Verordnung zur Festlegung und Anpassung der Bundesbeteiligung an den Leistungen für Unterkunft und Heizung für das Jahr 2022 (BBFestV 2022) zugestimmt, welche die länderspezifischen Beteiligungsquoten für die Jahre 2021 und 2022 rückwirkend anpasst und für das Jahr 2023 vorläufig festlegt.

Die BBFestV 2022 wurde am 18.07.2022 im Bundesgesetzblatt verkündet (BGBl. I vom 18.07.2022, S. 1132). Das ZBFS nimmt auf Grundlage der BBFestV 2022 alle notwendigen Berechungen vor (Revision) und führt die interkommunale Umverteilung durch. Die sich aus der Revision und interkommunalen Umverteilung ergebenden Zahlungsansprüche oder Zahlungspflichten werden mit den laufenden Abrufen der Bundesbeteiligung ausgezahlt bzw. verrechnet.

Das aktualisierte Meldeformular für 2022er Ausgaben steht unter dem entsprechenden Themenblock "Meldeformulare" zum Download zur Verfügung. Unabhängig davon setzen wir ab dem Mittelabruf 2021-14 (Stichtag 25.07.2022) von uns aus die aktuell geltende Beteiligungsquote an.

 

Bundesbeteiligungsquoten für Bayern 2018 bis 2022

Jahr Beteiligungsquote (Erstattungssatz) Stand
2022 67,4 % fix
2021 68,7 % fix
2020 72,2 % fix
2019 46,8 % fix
2018 50,3 % fix

 

Meldetermine

Die Beteiligung des Bundes an den KdU werden den Ländern erstattet (KdU-Erstattungsverfahren). Die Kommunen melden dazu ihre Ausgaben für KdU beim ZBFS an. Das ZBFS führt dann eine Abrechnung der KdU mit dem Bund durch und leitet die Mittel an die Kommunen weiter (Art. 3 Abs. 1 AGSG).

Der Abruf der Erstattungen ist bis zu zweimal monatlich zulässig (§ 46 Abs. 11 S. 2 SGB II). Dabei steht es den Kommunen frei, mit welchem zeitlichen Nachlauf sie ihre Ausgaben abzgl. Einnahmen beim ZBFS zur Erstattung anmelden. Das ZBFS hat im Einvernehmen mit dem Bayerischen Landkreistag und Bayerischen Städtetag die Meldetermine bis zum 31.12.2022 wie folgt festgelegt:

Meldetermine 2022

Abrechnungszeitraum Meldewoche Stichtag
KdU 2022-01 KW 02 Mo., 10.01.2022
KdU 2022-02 KW 04 Mo., 24.01.2022
KdU 2022-03 KW 06 Mo., 07.02.2022
KdU 2022-04 KW 08 Mo., 21.02.2022
KdU 2022-05 KW 10 Mo., 07.03.2022
KdU 2022-06 KW 12 Mo., 21.03.2022
KdU 2022-07 KW 14 Mo., 04.04.2022
KdU 2022-08 KW 17 Mo., 25.04.2022
KdU 2022-09 KW 19 Mo., 09.05.2022
KdU 2022-10 KW 21 Mo., 23.05.2022
KdU 2022-11 KW 24 Mo., 13.06.2022
KdU 2022-12 KW 26 Mo., 27.06.2022
KdU 2022-13 KW 28 Mo., 11.07.2022
KdU 2022-14 KW 30 Mo., 25.07.2022
KdU 2022-15 KW 32 Mo., 08.08.2022
KdU 2022-16 KW 34 Mo., 22.08.2022
KdU 2022-17 KW 37 Di., 13.09.2022
KdU 2022-18 KW 39 Mo., 26.09.2022
KdU 2022-19 KW 41 Mo., 10.10.2022
KdU 2022-20 KW 43 Mo., 24.10.2022
KdU 2022-21 KW 46 Mo., 14.11.2022
KdU 2022-22 KW 48 Mo., 28.11.2022
KdU 2022-23 KW 50 Mo., 12.12.2022

 

Diese Übersicht steht Ihnen auch zum Download zur Verfügung:

KdU-Meldetermine Gesamtjahr 2022

 

Meldeformulare

Nachfolgend stellen wir Ihnen zur Meldung der laufenden KdU-Ausgaben und etwaiger Korrektur-/Nachmeldungen der KdU-Ausgaben für vergangene Jahre die jeweils gültigen Formulare zur Verfügung:

Meldeformular für 2022er Ausgaben mit Erstattungssatz 67,4 %

Meldeformular für 2021er Ausgaben mit Erstattungssatz 68,7 %

Meldeformular für 2020er Ausgaben mit Erstattungssatz 72,2 %

Meldeformular für 2019er Ausgaben mit Erstattungssatz 46,8 %

Meldeformular für 2018er Ausgaben mit Erstattungssatz 50,3 %

 

Bildungs- und Teilhabeleistungen (BuT)

Die Gesamtausgaben für die Leistungen nach § 28 SGB II sowie nach § 6b des Bundeskindergeldgesetzes sind durch die Länder zu ermitteln und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitzuteilen (§ 46 Abs. 11 S. 5 SGB II).

Das Formblatt zur Meldung der BuT 2022 wird Ihnen zu gegebener Zeit hier zur Verfügung gestellt.

 

Ansprechpartner

Auskunft zum KdU-Erstattungsverfahren erhalten Sie unter

Telefon: 0921 605-3616 oder 0921 605-3369
Telefax: 0921 60 55 80 80 10
E-Mail: kdu-bayern@zbfs.bayern.de

Anschrift:

Landesbehörde
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Team VI 1
95440 Bayreuth
 

Weitere Informationen

Fachinformationen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende und zum KdU-Erstattungsverfahren finden Sie im Internetauftritt des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.