BAER – Elternbriefe – Medienbriefe

Aus „Eltern im Netz“ wird BAER

Mit BAER, dem Bayerischen Erziehungsratgeber, präsentiert das Bayerische Landesjugendamt (ZBFS-BLJA) sein neues Angebot der Familienbildung: ein moderner, informativer und niederschwelliger Online-Ratgeber. Das unter www.baer.bayern.de erreichbare Portal unterstützt Familien bei der Wahrnehmung ihrer erzieherischen Verantwortung durch konkrete Hilfestellungen.
BAER versteht sich dabei als kompetenter, seriöser und werbefreier Erziehungsratgeber, der bei der Bewältigung der schönen, aber eben auch schwierigen Aufgabe der Erziehung unterstützt. Die Webseite deckt mit aktuell 350 Fachartikeln alle wichtigen Felder in Fragen der Erziehung ab.

48 Elternbriefe: Bewährt und sehr beliebt

Neben den Fachartikeln finden sich auf BAER die 48 Elternbriefe des Bayerischen Landesjugendamts. Über dieses Angebot des bayerischen Landesjugendamtes erhalten (werdende) Eltern über mehrere Jahre hinweg auf das aktuelle Alter des Kindes abgestimmte Briefe – von der Geburt bis zur Volljährigkeit. Die Elternbriefe enthalten übersichtlich gestaltete Informationen über eine altersgerechte Entwicklung, zur Gesundheitsvorsorge und Ernährung, sowie zu Partnerschaft und Familie. Eltern werden so in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt.

Wo sind die Elternbriefe erhältlich?

Die Verteilung der Elternbriefe in Papierform erfolgt kostenfrei durch die örtlichen Jugendämter. Zusätzlich zur Druckversion stehen die Elternbriefe auch online und barrierefrei unter www.baer.bayern.de/elternbriefe zum Lesen und als Download zur Verfügung.

Fünf Medienbriefe: Neu und nah am digitalen Familienleben

Die Medienbriefe sind eine Fortführung der beliebten Elternbriefe und unterstützen Eltern und Erziehungsberechtigte im Umgang von Kindern und Jugendlichen mit den Medien. Leicht verständlich werden Fragen zu digitalen Angebotsformen, Handhabung, Jugendschutz, Risiken, Sicherheit und Nutzung beantwortet. Konkrete Tipps, Checklisten und weiterführende Beratungslinks werden in den fünf Medienbriefen dem Entwicklungsstand des Kindes entsprechend gegliedert und aufbereitet.

Begleiten Sie die fiktive Medienexpertin Tine dabei, wie sie Einblick in die Mediennutzung ihrer größer und auch älter werdenden Familie gibt. Tine berät und unterstützt die Familie ihres Bruders mit seinen drei Kindern ebenso wie ihre Nachbarin und deren Tochter im Umgang mit den Medien. Stets kompetent und leicht verständlich beantwortet sie anhand von praxisnahen Fallbeispielen Fragen zu digitalen Angebotsformen, Mediennutzung, Jugendschutz, Risiken und Sicherheit.

Wo sind die Medienbriefe erhältlich?

Medienbrief 1 ist digital und als Download barrierefrei unter www.baer.bayern.de/medienbriefe abrufbar. Medienbrief 2 folgt im Frühsommer, Medienbrief 3 im Spätsommer und die Ausgaben 4 und 5 sind ab dem späten Herbst abrufbar.

Zbfs Medienbriefe Cover